12 Sekunden

Fassadenstudie

Beim Fassadenentwurf "12 Sekunden" für ein Industrieunternehmen in Baden-Württemberg
geht es um Bewegung als Grundbotschaft, die vermittelt werden soll. In Analogie zum
Motorrennsport werden äußere Einflüsse wie die Bewegungzu zu einem wesentlichen Merkmal
der Gestaltung. Durch die Wechselwirkung zwischen veränderter Position des Betrachters
und der Veränderbarkeit der Elemente werden unterschiedliche Effekte erzeugt, die zu einem
interaktiven Medium der Kommunikation werden.

Durch diese überraschende Werbebotschaft sollte Interesse geweckt werden was mit dem
Selbstverständniss der Marke "Drehen" arbeitet und diese durch räumliche Tiefe in Form
und Struktur darstellt.

Daten:
Bauherr: nicht benannt
Standort: Baden-Württemberg
Entwurf und Planung: ArchitekturStudio Martin Schroth
Programm: Industrie und Technik