Electrolux TasteLAB

Bauherr: Electrolux GmbH
Standort: Rothenburg ob der Tauber, Bayern
Kategorie: Gastronomie
Leistungsphase 1-9: architekturSTUDIO Prof. Martin Schroth
BGF: 580 m²
Raumprogramm: Vortragsräume, Essen, Küchen, Empfang
Phase: Fertigstellung 2016
Foto: Roland Halbe

 

Das TasteLAB ist ein multifunktionales und hochmodernes Besucher- und Kompetenzzentrum
am Electrolux-Standort in Rothenburg ob der Tauber. Die hiesige Produktion des Küchen-
und Haushaltsgeräte-Herstellers ist vor allem auf die Entwicklung und Fertigung moderner Dampf-
garer spezialisiert. Diese Eckpunkte wurden in die Konzeptentwicklung für das neue Gebäude
miteinbezogen.

Daraus resultiert der Anspruch an das neue Gebäude besonders darin, das Know-how der Firma
und
 die hohe Qualität ihrer Produkte zu repräsentieren. Denn hier sollen Kunden, Zulieferer
und Partner einen Einblick in die Technik des Dampfgarens erhalten, das Unternehmen kennen-
lernen und 
dessen Produkte in der Anwendung erleben. Intern sollen Räume für Konferenzen
und Schulungen 
genutzt werden können.

Das Raumkonzept umfasst ein vielfältiges Nutzungsprogramm, das die unterschiedlichen Formate
mit- und nebeneinader spielen lässt. Die Fläche wurde dazu in unterschiedliche Bereiche ge-
gliedert, denen jeweils spezifische Funktionen zugeordnet sind.

Im Herzen des TasteLABs, der Cooking Academy, lässt sich die Welt des Kochens erleben: Im Rahmen
von Kochevents gibt hier der Rothenburger Sternekoch Christian Mittermeier seine Expertise an
die Teilnehmer weiter. Dafür stehen zwei im Grundriss y-förmig gestaltete, schwarze Kochinseln zur
Verfügung. Sie erlauben eine optimale Integration der Gäste in den Kochvorgang. Mit ihren ge-
schwungenen Geometrien erinnern sie an Flugzeugpropeller und symboliseren damit Dynamik und
Fortschritt. In den beiden raumgreifenden Modulen verstecken sich Electrolux-Geräte, die für den
Praxis-Test zur Verfügung stehen.

Rund um die Profigeräte des Herstellers für den Restaurant- und Großküchenbereich dreht sich die
Themenwelt Professional Kitchen, während im Bereich der Grand Cuisine das Luxussegment von
Electrolux präsentiert wird. Der sogenannte Inspirations- und Innovations-Bereich informiert Besucher
über die neuesten technischen Entwicklungen und Ideen zur Zukunft der Küche. Zwei große Forums-
räume bieten darüber hinaus den Besuchern und Mitarbeitern genügend Platz, um sich rund um die
Themen Küche, Kochen und Genuss auszutauschen.

Flexible Trennwandsysteme ermöglichen es, je nach Gruppengröße und Nutzung, die unterschiedlichen
Bereiche zur zentral gelegenen Cooking Academy zu öffnen. An anderer Stelle sorgen Glaswände für
eine optische Verbindung der einzelnen Themen- und Funktionsbereiche. So können sich sowohl Kunden
als auch Industriepartner aktiv in den Ideenfindungs- und Innovationsprozess rund um die Produkte
einbringen.

Die Gestaltung der Raumdecke nimmt den Prozess des Garens auf und spiegelt ihn wider. Sie verleiht
dem Raum eine neue Dimension und kann mit ihrer sich verändernden Farbigkeit im »Geschmack«
variieren. Der Farbverlauf wurde mithilfe eines digitalen, parametrischen Modells erzeugt. Gemeinsam
mit dem Hersteller Knauf wurden beidseitig digital bedruckbare Akustik-Baffeln entwickelt. Diese
kompensieren die geringe Raumhöhe und schaffen parallel eine gute Akustik. Durch einfache Revisio-
nierbarkeit wird außerdem die sich an der Decke befindliche Haustechnik zugänglich gemacht.
Gemeinsam mit der Frankfurter Firma Reutlinger und dem Schreinerbetrieb Meißner aus Neusitz
wurde eigens für das TasteLAB ein filigranes Aufhängungssystem entwickelt.

 

Die Informationen über das Projekt zusammengefasst gibt es hier.

 

 

Electrolux, TasteLAB, Konferenzraum Electrolux, TasteLAB, Eventküche Electrolux, TasteLAB, Gastronomie, Empfang Electrolux, TasteLAB, Eventküche Electrolux, TasteLAB, Architektur, Akustik-Baffeln Electrolux, TasteLAB, Akustik-Baffeln Electrolux, TasteLAB, Konferenzraum Electrolux, TasteLAB, Architektur Electrolux, TasteLAB, Eventküche Electrolux, TasteLAB, Eventküche Electrolux, TasteLAB, Eventküche